close
image description

Sehenswürdigkeiten

Ein kultureller Ort voller Lebendigkeit

Das Museum für zeitgenössische Kunst in Ibiza

Das Museum war das erste seiner Art in Spanien bei der Eröffnung im Jahre 1969.  Die Ursprünge des Museums gehen auf Ibizas Biennale, die erstmals im Jahre 1964 stattfand zurück, als sich die Veranstalter  entschlossen die vorliegenden Kunstwerke in einem Museum auszustellen.

Im Ramen der Umbauphase von 2007 bis 2012 wurde das Museum erweitert. Mit einer Grundfläche von 2000 qm erstreckt sich das Museum über ein Erdgeschoss und zwei Kellergeschosse.

Im Besitz des Museums sind Gravuren des ‘Ibizagrafic’ Biennale Kunstwettbewerbes der im Jahre 1972 stattfand. Neben den Hauptgebäuden, Sala de Armas and Almacenes a Prova, befinden sich  weitere reizvolle Austellungsräumlichkeiten in Polvorí del Baluard de Santa Llúcia und Iglesia del Hospitalet, die im ummauerten Bereich von Dalt Vila liegen.
Anschrift: Ronda Narcís Puget. Telefonnummer: +34 971 302 723Anschrift: Ronda Narcís Puget. Telefonnummer: +34 971 302 723

Mittelalterliche Stadt von Ibiza

Jedes Jahr im Mai finden Festlichkeiten zum Jahrestag der Ernennung zum UNESCO Welkulturerbe statt. Die dreitägige kulturelle Veranstaltung umfasst einen mittelalterlichen Markt, der mehr als hundertausend Besucher anzieht.

Die Straßen von Dalt Vila werden zu einem einzigartigen Freilichttheater, wo es nur so von Jongleuren, Künstlern, Falknern, Handwerkern, Silberschmieden, Gewürzhändlern, Tänzern und Chocolatiers wimmelt. Die Luft der Altstadt ist erfüllt mit einer faszinierenden Mixtur von Düften, Farben und Aromen aller Kontinente in einem Spektakel das Sie nicht vermissen dürfen.

Festungsanlagen von Dalt Vila

Die Festungsanlagen von Dalt Vila bieten einen einmaligen Blick auf die Altstadt, insbesondere den Domplatz, der zur Ehre der Schutzpatronin von Ibiza-Stadt Nuestra Señora de las Nieves gebaut wurde.

Von dort können Sie die roten Fliesen der im 17. Jahrhundert errichteten Kirche von Santo Domingo sehen, sowie links den Hauptplatz der Stadt, Vara de Rey. Auf dem Platz ist ein Denkmal das dem ibizanischen General Joaquín Vara de Rey, der im 19. Jahrhundert in Kuba gekämpft hatte gewidmet ist und dessen Namen trägt.

 

image description